Baby Jonte – Feuerwehrbaby aus Celle

Wenn mich Eltern mit ihrem neugeborenen Baby in meinem schönen Atelier in Bergen besuchen, dann lerne ich immer wieder neue Familien und ihre Vorlieben und Leidenschaften kennen. Jontes Eltern sind z.B. beide aktive Feuerwehrkameraden und haben sich über die freiwillige Feuerwehr kennen- (und später auch lieben) gelernt. Und somit war klar, dass das Thema irgendwie auch mit im Shooting aufgenommen werden muss.

Den Wunsch habe ich natürlich gerne umgesetzt! Jonte selbst ist ein sehr liebes Baby und hat viel geschlafen. Da war natürlich ausreichend Zeit, Papas Feuerwehr-Wünsche zu erfüllen. Während des Shootings haben es sich Mama und Papa etwas gemütlich gemacht, denn außer beim Shooting zusehen gibt es nicht viel zu tun. Eine ganz neue Situation für die meisten Eltern und auch ganz angenehm, die Verantwortung für einen kurzen Moment in meine erfahrenen Fotografen-Hände legen zu können.

Nach dem Shooting habe ich die Bilder wie üblich bearbeitet und für den größeren Moment, nämlich der Bildauswahl, liebevoll zusammengestellt. Ca. eine Woche nach unserem Shooting haben mich die Drei noch einmal im Atelier besucht und den großen Moment sehr genossen, die fertigen Bilder nun endlich sehen zu können. Entschieden haben sie sich für ein Album aus 20 Lieblingsbildern und einem Bild auf Holz im Format 30×20 cm. Zwei sehr schöne Möglichkeiten, seine Bilder langlebig genießen zu können.